Theodor Sauerwein mit dem Jugendpreis ausgezeichnet

Pressemitteilung

Zu einem ganz besonderen Neujahrsempfang begrüßte in diesem Jahr die Vorsitzende der SPD Loreley Theresa Lambrich die zahlreichen Gäste im Rathaus in Weisel. „Denn in diesem Jahr darf ich Ihnen nicht nur im Namen der SPD Loreley für das kommende Jahr viel Glück, Gesundheit und Erfolg wünschen, sondern auch Mike Weiland begrüßen, der für die SPD Rhein-Lahn den Jugendpreis verleihen wird.“

Mike Weiland, Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der VG Loreley, machte es spannend und referierte im Folgenden zunächst zum Thema Ehrenamt. "Wir können stolz sein, dass in Rheinland-Pfalz und auch hier in der Verbandsgemeinde Loreley so viele Menschen ehrenamtlich aktiv sind. Diese Ehrenamtler im Sport, in der Feuerwehr, im Deutschen Roten Kreuz, in weiteren sozialen Diensten, in den Kirchen, in der Kultur- und Jugendarbeit sowie im Landschafts- und Umweltschutz und in den Gewerkschaften leisten einen äußerst wertvollen Beitrag zum Funktionieren unserer Demokratie." Er erläuterte am Beispiel seiner Vita wie das ehrenamtliche Engagement die Persönlichkeitsentwicklung mit geprägt hat. "So ist es mir ein besonderes Anliegen das Ehrenamt zu stärken und schon Kinder und Jugendliche anzuführen. Als Bürgermeister werde ich eine Struktur schaffen, welche die Vorsitzenden von Vereinen und Initiativen wirkungsvoll unterstützt. So will ich einen Ehrenamtslotsen als kompetente Ansprechperson einrichten."

Mike Weiland ging auf die Idee des Jugendpreises ein, den die SPD Rhein-Lahn jährlich vergibt. „Nicht wir sind diejenigen, die die Preisträger aussuchen, vielmehr nehmen wir die Vorschläge aus der Bevölkerung auf und richten uns nach ihnen. Aus den eingegangen Vorschlägen hat uns besonders einer aus Weisel/Bornich beeindruckt, den wir schließlich auch ausgewählt haben.“

Spannend berichtete Weiland aus der Vita des Preisträgers und nach und nach wurde jedem im Raum klar, dass es sich nur um eine Person handeln konnte. Dieser sei seit seinem sechsten Lebensjahr begeisterter Leichtathlet und begann seine sportliche Karriere 2006 beim TV Weisel, dem er trotz zahlreicher Angebote bis heute treu geblieben sei. Früh sei auch sein Talent für Wurfdisziplinen entdeckt und gefördert worden – mit Erfolg: „Seit 2011 reihen sich Erfolge an Erfolge bei den Rheinland-Meisterschaften, im Deutschen Leichtathletikverband, beim Deutschen Rasenkraftsport- und Tauziehverband und beim Deutschen Turnerbund. Vordere Platzierungen und sogar Titel bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, Südwestdeutschen Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften reihen sich seitdem in verschiedenen Disziplinen dicht an dicht. Und das alles neben dem Abitur, das der Preisträger mit großem Erfolg abgeschlossen hat, und nun neben seinem Studium als Gymnasiuallehrer für die Fächer Sport und Biologie. Dieses Engagement, dieser Ehrgeiz und diese Selbstorganisation sind ein Vorbild und daher hat Theodor Sauerwein den Jugendpreis mehr als verdient!“

Theodor Sauerwein erhielt den Jugendpreis samt Urkunde und Umschlag aus den Händen von Mike Weiland, Theresa Lambrich, Günter Kern und Volker Bernhard, dem Ortsvereinsvorsitzenden der SPD Weisel, für sein beeindruckendes sportliches Engagement, seine Erfolge und seinen Einsatz in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001185211 -

Aktuelle Nachrichten

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info