Michael Schnatz und Frank Puchtler zu Besuch in Langenscheid

Kommunales

Michael Schnatz in LangenscheidMichael Schnatz im Gespräch mit Langenscheider Bürgern

Auf Einladung des SPD-OV Langenscheid haben sich der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Diez, Michael Schnatz, und der neue Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Frank Puchtler, den Fragen der Langenscheider Bürger gestellt.

Schnatz ist Kandidat für das Amt des Verbandsbürgermeisters der VG Diez. Er skizzierte seine Vorstellungen für die Zukunft der Verbandsgemeinde in großen Zügen, wobei er den Schwerpunkt seiner kurzen Begrüßungsansprache auf den demografischen Wandel und seine Konsequenzen legte. Stichpunkte waren hier die nachhaltige Entwicklung der Gemeinden im ländlichen Raum, durch Mobilitätsangebote, ärztliche Versorgung, Breitbandversorgung – kurz: attraktive Lebensbedingungen.

Frank Puchtler, der den Anwesenden seit vielen Jahren als rühriger und engagierter Landtagsabgeordneter bekannt und vertraut ist, erklärte seine uneingeschränkte Unterstützung für Michael Schnatz und warb dafür, ihn im November zum Bürgermeister zu wählen. Niemand sei geeigneter als er, die größte Verbandsgemeinde des Kreises zu leiten, zumal er durch seine erfolgreiche nunmehr 13-jährige Tätigkeit als hauptamtlicher Erster Beigeordneter als Verwaltungsfachmann in hohem Maße qualifiziert sei.

Nachdem die Bürger im Plenum etwas zurückhaltend mit ihren Fragen waren, haben Puchtler und Schnatz in kleineren Tischrunden angeregte Gespräche führen und sich ein Bild von den Anliegen der Menschen machen können. [bsh]

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001041059 -

Aktuelle Nachrichten

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Ein Service von websozis.info