SPD fragt nach: Zukunft der Arztversorgung auf dem Land

Ankündigungen

SPD fragt nach: "Zukunft der Arztversorgung auf dem Land" - zu dieser Veranstaltung laden der SPD-Gemeindeverband Katzenelnbogen gemeinsam mit der der SPD Rhein-Lahn um ihren Vorsitzenden Mike Weiland alle Fachleute und Interessierten am Freitag, 3. Juli 2015, um 16.00 Uhr, in die Gaststätte "Zum Dorfkrug", Schulstraße 2, nach 56370 Allendorf, ein.

Akteure der Veranstaltung sind neben den interessierten Gästen u. a. David Langner, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Jörg Denninghoff, Landtagsabgeordneter, und Mike Weiland, SPD-Kreisvorsitzender.

Vor dem Hintergrund der immer älter werdenden Gesellschaft ist eine intakte ärztliche Versorgung und Pflegeinfrastruktur in der ländlichen Region auch in der Zukunft unabdingbar. In einzelnen Bereichen des Rhein-Lahn-Kreises wurden hier bereits Projekte auf den Weg gebracht, um genau diese Vorsorge zu treffen und die Problematik anzugehen.

Es gilt auch schon heute Sorge dafür zu tragen, sich bereits jetzt abzeichnende Engpässe in der Hausarztversorgung zu lösen. Für den SPD-Gemeindeverband Katzenelnbogen und die SPD Rhein-Lahn ist dies eines der wichtigsten Zukunftsthemen. Daher möchten wir mit Ihnen über die Struktur der Haus- und Facharztpraxen sowie der Pflegeeinrichtungen ins Gespräch kommen und Lösungsansätze beraten. Wir laden dazu alle Interessierten herzlich ein. Die Veranstaltung ist öffentlich.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001015184 -

Aktuelle Nachrichten

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info